117. Beitrag

Ich gehöre nun auch zum Club der vollständig Geimpften:-). Letzten Freitag habe ich meine zweite Impfung erhalten und bin nun einen Tag vor meinem Geburtstag vollständig immunisiert und darf endlich wieder am Leben teilnehmen:-). Was für eine riesige Erleichterung!!! Schon seit der ersten Impfung habe ich festgestellt, dass mich das ganze Corona Thema nicht mehr berührt! Ganz egal, welche Hiobsbotschaften wieder angekündigt werden: Es betrifft mich nicht mehr. Nach 1,5 langen Jahren mit Beschränkungen und Lockdowns kann ich es noch gar nicht richtig begreifen- aber es ist tatsächlich so. Somit fällt eine riesengroße Belastung im Alltag weg! Die Nebenwirkungen haben mich nach der zweiten Impfung zwar komplett umgehauen aber für die Freiheit ist es das wert! . Ja. Einfach noch schwer zu begreifen- und trotzdem wahr:-).

Was hat sich noch getan seit dem letzen Beitrag? Ich habe mit Meditieren angefangen. Irgendwie macht das süchtig. Dieses Gefühl des Loslassens. Das Gefühl, dadurch zu schweben; mich unedlich leicht und unbelastet zu fühlen… Traumhaft…. In der Stadtbibliothek habe ich mich reichlich eingedeckt und träume mich durch die CD`s. Heute habe ich eine Meditation zur Tiefenatmung gemacht. Die Nebenwirkungen der Impfung haben durchaus auch Spuren auf meiner Seele hinterlassen… Nicht ohne Grund hatte ich, nachdem das Fieber weg war, einen schweren Migräneanfall, der dieses Mal auch länger angehalten hat als sonst…Und ein bisschen schlapp und müde fühle ich mich auch noch. Das gilt es aufzufangen und abzufedern. Und das funktioniert bei mir durch eine geführte Meditation genauso gut wie ein langer Waldspaziergang- der ja im Moment leider noch ausfällt. Immerhin konnte ich heute schon einen kleineren Spaziergang an der Weser machen. Ich musste mich allerdings öfter hinsetzen und mich ausruhen; war trotzdem sehr schön und hat gut getan:-). Frische Luft und Licht sind eh das Beste was es gibt.

Heute morgen war meine Anspannung aber sehr hoch. Deshalb auch meine Idee mit der Meditation zur Tiefenatmung. Das hat mich nicht nur entspannt sondern mir sehr geholfen, mich zu spüren. Mich über meinen Atem wieder mit mir zu verbinden. Tief durchzuatmen. Die Lebenskraft zu erleben; zu spüren, dass ich voll und ganz am Leben bin. Zu spüren, dass mein Körper funktioniert und ich nicht immer an ihm zweifeln muss… Vielleicht lerne ich durch die Meditation auch langsam wieder, meinem Körper zu vertrauen!? Ich leide ja oft auch unter starken Ängsten, die sich immer wieder körperlich bemerkbar machen… Nicht zuletzt auch über Schwindel, Druck und Brennen auf meiner Brust, Herzrasen, Schweißattacken, und- für mich am allerschlimmsten- Atemnot. Das Gefühl zu ersticken. Wie auch in der Nacht nach der zweiten Impfung, als das Fieber so hoch war. All diese Ängste und Beschwerden lassen sich aber ganz langsam ein wenig durch die Meditation und die damit oft einhergende entspannende Atmung lindern und abfedern. Zumindest schon für einige Momente. Je nachdem, wie es mir den Tag über sonst so geht, kann ich den Zustand der Entspannung länger oder kürzer aufrecht halten. Geht es mir besser: Länger. Geht es mir schlechter: Kürzer. Oft habe ich an schlechteren Tagen noch eine zweite Meditation gemacht. Dann wird es an solchen Tagen zumindest nicht mehr schlechter. Das ist zumindest auch eine gute Erfahrung! Den Teufelskreis anhalten- wenn ich ihn schon nicht durchbrechen kann. Anhalten ist aber oft ein erster wichtiger Schritt. Außerdem habe ich die Erfahrung gemacht, dass ich seitdem nachts ruhiger schlafen und das Herzrasen nicht mehr ganz so extrem, so belastend ist. Das Aufstehen morgens fällt dann auch leichter.

Die Richtung geht also stetig aufwärts. Es ist zwar oft noch schwer und der Leidensdruck immer wieder sehr hoch aber ich habe eine neue Methode gefunden, das Leiden zu verringern und mir mein Leben Stück für Stück wieder zurückzuholen:-). Für heute ist alllerdings Feierabend. Nachher gehe ich noch eine kleine Runde spazieren- und morgen geht`s dann weiter.

Bis bald, eure Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.