103. Beitrag

Himmel ist das warm im Moment! Wahnsinn! Die Müdigkeit macht träge und ich habe gleichzeitig die ganze Zeit das Gefühl, etwas zu verpassen… Beides zusammen verträgt sich dann auch nur bedingt.. Ich bin ziemlich unruhig und möchte die ganze Zeit rausgehen, um etwas zu unternehmen; am Leben teilzunehmen und nicht die ganze Zeit in meiner Wohnung rumzuhängen.. Da steigt die Anspannung schnell wieder an… Da bin ich lieber draußen und gleichzeitig in Bewegung. Tagsüber bin ich eher in meiner Wohnung; aber abends, wenn es dann abkühlt, geht`s raus! Da hält mich nichts mehr.

Dadurch habe ich Samstag Abend einen wunderschönen Sonnenuntergang an der Weser sehen und fotografieren können:-). Das hat mich gut von der inneren Unruhe abgelenkt und mir gleichzeitig ein positives Gefühl vermittelt. Außerdem war ich gut und gerne 1,5 Stunden unterwegs, sodass auch die Anspannung wieder auf ein erträgliches Maß gesunken ist. Dementsprechend gut konnte ich die Nacht darauf auch schlafen. Seit 5 Nächten schon kann ich nun auch endlich das Beruhigungsmittel weglassen und wieder ohne Chemie schlafen. Und das trotz der Hitze (ich wohne im Dachgeschoss; da ist auch nachts keine große Abkühlung in Sicht). Natürlich wache ich nachts auf aber ca. 4 Stunden am Stück kann ich schlafen. Zum morgen hin wird es dann immer unruhiger und die Schlafphasen immer kürzer. Aber immerhin:-). Es reicht um gut durch den Tag zu kommen und mein kleines Tagespensum eforlgreich zu schaffen.

Worüber ich mich auch sehr freue ist, dass ich seit einigen Tagen keine permanenten Kopfschmerzen mehr habe. Das wirkt sich auch gleich auf meine Geamtsituation und die Gedanken aus… Ich fühle mich sehr viel stärker und zuversichtlicher:-). Dadurch nehmen auch die schlimmen Gedanken ab, haben sie nun keine große Angriffsfläche mehr. Außerdem kann ich sie durch meinen besseren Gesamtzustand schneller und effektiver abwehren. Ich lasse sie zwar einmal kurz zu, mache ihnen dann aber klar, dass ich sie in dieser Form und Heftigkeit nicht dulde und sie dazu auch keine Berechtigung haben. In dem Moment findet in meinem Kopf ein Dialog zwischen der destruktiven und der gesunden Seite statt. Der gesunde Anteil in mir ist stärker als der destruktive, ungesunde Anteil. Ich muss allerdings extrem aufpassen, dass die Rahmenbedingungen stimmen und alles dafür tun, keine Kopfschmerzen zu bekommen…. Denn die ständigen Kopfschmerzen sind der Auslöser für die extrem destruktiven und heftigen Gedanken… Das spüre ich nun, wo sie weg sind, ganz deutlich! Habe ich keine Kopfschmerzen bin ich sehr viel stärker und wiederstandsfähiger! Negative Gedanken und Ereignisse habe dann nur eine kleine Chance, an mich heranzukommen und mich anzugreifen. Dann bin ich viel handlungsorientierter und finde viel schneller Lösungen für Probleme oder Unannehmlichkeiten. Bin fröhlicher und zuversichtlicher. Kann die Gegenwart viel mehr genießen und in die Zukunft schauen. Und ich kann mir selber mehr Mut machen. Ohne Schmerzen ist das Leben so viel leichter, angenehmer, schöner und besser auszuhalten!!!!! Zum Glück weiß ich durch meinen Krankenhausaufenthalt letztes Jahr, dass die Kopfschmerzen von der Psyche kommen. Allerhöchste Zeit also, mich wieder an das zu erinnern, was ich in der Therapie gelernt habe. Und höchste Zeit, wieder mehr an mich zu glauben und mir mehr zuzutrauen. Zum Glück habe ich damit wieder angefangen! Und es war ziemlich schnell von Erfolg gekrönt! Die permanenten Kopfschmerzen sind nun seit einigen Tagen verschwunden und werden hoffentlich noch weiter in der Versenkung verschwunden bleiben;-). Es liegt allein an mir, dafür zu sorgen, dass sie da bleiben, wo der Pfeffer wächst;-).

Drückt mir bitte die Daumen, dass ich es auch in Zukunft schaffen werde, die Schmerzen zu vertreiben, damit eben die gesunden und heilen Anteile in mir weiter wachsen können und mein innerer Frieden zurückkehrt… Viel mehr brauche ich nicht mehr und viel mehr wünsche ich mir auch nicht mehr. Einfach nur ein ruhiges, entspanntes, friedliches und schmerzfreies Leben! Nicht mehr aber auch nicht weniger…

Bis bald, eure Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.