Über mich

Ich bin Nina und habe im Alter von 32 Jahren meine Diagnose “Emotional instabile Persönlichkeitsstörung: Borderline- Typ” erhalten.

Das war anfangs ein großer Schock; ich war regelrecht erschüttert und wusste erst gar nicht, wie ich damit umgehen sollte.  “Persönlichkeitsstörung? Borderline- Typ? Das sind doch die, die sich immer die Arme aufritzen; das mache ich doch gar nicht (oft)” … Das waren die ersten Gedanken, die mir durch den Kopf gegangen sind. Nicht sonderlich erfreulich… Dass diese Diagnose aber letztendlich Fluch und Segen zugleich sein würde, möchte ich euch mit meiner Geschichte- dem Umgang mit dieser Erkrankung- zeigen.

Ich hätte mir damals gewünscht, jemanden zu treffen, der mir Mut macht und mir erzählt, wie man mit dieser Krankheit leben kann. Da ich niemanden gefunden habe, möchte ich diese Rolle für euch übernehmen. Euch Mut machen und zeigen, wie ich mit der Erkrankung umgehe. Euch Mut machen, dass ein zufriedenes, ausgefülltes Leben, trotz Einschränkungen, möglich ist.

Lange Zeit habe ich gebraucht, um meine Erkrankung zu akzeptieren und anzunehmen. Noch länger hat es gedauert, mich nicht mehr zu verstecken und wieder am Leben teilzunehmen- wie die meisten anderen Menschen auch.  Und am längsten hat es gedauert, mich für meine Erkrankung nicht mehr zu schämen! Als dieser Moment gekommen war, habe ich angefangen, darüber nachzudenken, was ich nun mit meiner Geschichte (Umgang mit der Krankheit) mache; 2012 habe ich mit dem Schreiben angefangen, nachdem ich die Diagnose Borderline bekommen habe. Das Schreiben hat mir sehr dabei geholfen, mich und mein eigenes Verhalten zu beobachten und zu reflektieren. Letztendlich hat es dazu geführt, dass ich nun viel schneller und besser spüre, wenn etwas im Argen liegt. Und ich weiss nun auch, was ich als Sofortmaßnahme dagegen machen kann- sofern ich es dann auch will.

Die ersten zwei Personen, denen ich meine Geschichte vorab zum Lesen gegeben habe, haben mich sehr ermutigt und darin unterstützt, diese öffentlich zu machen! Das war ein großer Schritt raus aus meinem eigenen Gefängnis- rein in eine neue Freiheit:-)))

Ich finde es selber immer wieder total spannend, faszinierend und interessant, meine Geschichte zu lesen! Für diejenigen, die es genauso empfinden, habe ich meinen Blog nun umgestaltet und lasse euch dadurch an meinem Leben teilhaben.

Gebt niemals auf und kämpft weiter! Es lohnt sich!