96. Beitrag

Seit Freitag bin ich wieder zurück in Bremen:-). Dieses Mal war es an der Nordsee entspannter als die letzten beiden Male. Das liegt wahrscheinlich daran, dass dieser Aufenthalt länger geplant war. Ich hatte für die Vorbereitungen ganze 5 Tage Zeit und bin nicht, wie die letzten beiden Male, überstürzt aufgebrochen bzw. geflohen. Somit hatte der letzte Aufethalt tatsächlich das erste Mal einen leichten Urlaubscharme:-). Bereits am zweiten Tag hatte ich das Gefühl, mich zu erholen und zu entspannen. Freitag habe ich mich das erste Mal seit Monaten wieder richtig befreit gefühlt!!! Das war sooooo schön und tat unbeschreiblich gut!!!! Ich habe meine Arme ausgebreitet und mich ein paar Mal im Kreis gedreht- mitten auf dem Deich vor schönster Kulisse:-). Das war ein Ausdruck absoluter Lebensfreude! Etwas, was mittlerweile durch den ständigen Baulärm ganz tief in mir verschüttet ist…. Gott sei Dank ist dieses Gefühl noch vorhanden und konnte wieder ausgebuddelt werden:-)!

Den größten Lacher gab es aber bereits im Laufe der Anreise sonntags. Da habe ich alles so akribisch geplant; alles gepackt und vorbereitet. Und was passiert dann???? Lasse ich doch meine komplett mit Essen gefüllte Kühltasche neben meinem Auto stehen, ohne es zu bemerken. Und wann habe ich es bemerkt? Natürlich erst bei der Ankunft an meinem Domizil;-). Also knappe zwei Stunden später… Das ist eigentlich absolut untypisch für mich! Normalerweise bin ich perfekt organisiert und schaffe es auch noch, in absoluten Ausnahmesituationen zu packen, ohne auch nur eine Kleinigkeit zu vergessen. Und dann passiert sowas… Also wirklich… Im ersten Moment war ich absolut fassungslos! Ich konnte es überhaupt nicht glauben und habe fast an soetwas wie versteckte Kamera gedacht. Aber: Nein. Es war die pure Realität. Daraufhin habe ich schnell meine Nachbarin angerufen und siehe da: Meine Kühltasche stand nach wie vor auf dem Bürgersteig und hat darauf gewartet, dass ich sie abhole;-). Diesen Job hat dann meine Nachbarin für mich erledigt. Sie hat sogar die ganzen Lebensmittel in ihrem Kühlschrank für mich aufbewahrt, sodass ich nach meinem Urlaub sogar in den Genuss eines vollen Kühlschrankes kam:-). Das war nun auch nicht geplant. Deshalb habe ich mich umso mehr darüber gefreut!! Und natürlich darüber, dass niemand mir meine heißgeliebte 70er Jahre Kühltasche gemopst hat!! Ich hatte sie nämlich erst abgeschrieben.

So fassungslos und geschockt ich über meine Vergesslichkeit (Trotteligkeit?) war desto schneller konnte ich darüber lachen! Das ist Mal wieder so typisch Nina;-). Je gewissenhafter und besser ich etwas machen möchte desto mehr vergesse ich oder komme durcheinander. Vielleicht sollte ich weniger planen und das Leben wieder etwas mehr auf mich zukommen lassen??? Mir gibt das Durchorganisiert sein und die feste Struktur grade ganz viel Halt und Kraft!! Da fällt es natürlich schwer loszulassem und den Tag auf mich zukommen zu lassen. Momentan brauche ich einfach immer einen Plan B und C um noch besser durch den Tag zu kommen. Da habe ich wenigstens meine Ankerpunkte und weiß immer, was auf mich zukommt und mich erwartet. Das gibt mir den Halt, den ich durch die Dauerbelastung der Baustelle verloren habe.

Was macht überhaupt die Baustelle? Sie ist immer noch nicht fertig! Schreitet aber zum Glück wohl ganz gut voran. Die Inneneinrichtung ist mittlerweile komplett vorhanden, die Wände gefliest, der neue Boden vorhanden. Immerhin… Ein genauer Eröffnungstermin steht aber bis heute nicht. Es müssen noch sämtliche Fenster und Türen ausgetauscht werden, die Fassade ist auch noch nicht fertig…. Und es scheint noch viel Kleinarbeit nötig zu sein… Naja. Begeistert bin ich darüber nicht, habe mir aber schon einiges überlegt, was ich machen kann, wenn es mir zu laut wird. Immerhin soll das Wetter nächste Woche ja schön werden. Da bieten sich natürlich Ausflüge in die Natur an. Die Natur ist eh der beste Therapeut und bietet mir immer und zu jeder Zeit eine Zuflucht:-). Ich hoffe aber sehr, dass ich nicht mehr allzu oft fliehen muss sondern das Leiden endlich Mal ein Ende findet!!!! Sprich: Die Baustelle fertig wird. Drückt mir bitte alle Daumen (und natürlich auch Pfoten) die ihr habt, damit hier endlich mal wieder ein echtes Leben stattfinden kann und ich nicht mehr so leiden muss… Das kann ich im Moment gut gebrauchen…

Ich werde euch auf dem Laufenden halten. Bis bald,

eure Nina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.